News

Deitert umgezogen

Das Kalibrierlabor Deitert Engineering ist aus Lingens Innenstadt in das Gewerbegebiet Lingen-Bramsche umgezogen. Inhaber Jürgen Deitert freut sich dort über eine verbesserte Verkehrsanbindung und eine nützlichere Raumaufteilung.
"Der neue Standort ist deutlich günstiger gelegen. Wir erreichen über die Umgehungsstraße B213 schnell die Autobahn A31 und unsere Kunden sind ebenfalls zügiger bei uns", erklärt Deitert. Doch nicht nur die Lage bringt dem Unternehmen nach Angaben des Geschäftsführers Vorteile, sondern auch die Größe und Zuschnitt der Räume.So stehen Deitert nun mehr als 250 statt 170 Quadratmeter als Büro und Arbeitsfläche zur Verfügung. "Zudem sind das Kalibrierlabor und die Werkstatt jetzt in eigenen Räumen untergebracht. Das ist eine weitere Verbesserung", so der Geschäftsführer.
Räume geprüft
Darüber hinaus hat die Deutsche Akkreditierungsstelle die neuen Unternehmungsräume geprüft. "Die Zulassung zur Kalibrierung schließt auch den eigentlichen Unternehmenssitz ein. Und der neue Standort entspricht diesen Anforderungen", betont Deitert.
Verfasser: Jan Menge



Neues aus unserem Labor:

Die Akkreditierungsstelle des Deutschen Kalibrierdienstes (DKD) wurde gemäß Verordnung (EG) Nr. 765/2008 in die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAKKS) überführt.

Unser Kalibrierlaboratorium wurde bei der diesjährigen Re-Akkreditierung unter der Reg.-Nr. DAkkS-K-17312-01-00 auf DAkkS umgestellt. Hierdurch können wir unseren Kunden auch in Zukunft Qualitätskalibrierungen anbieten, wie sie von der Normenfamilie DIN EN ISO 9000 und der DIN EN ISO/IEC 17025 gefordert werden.



5 Jahre Deitert-Engineering-Weltweit vertreten

Selbständigkeit erfordert Entschlusskraft, Ideenreichtum & Durchsetzungsvermögen

Von Joachim Teubner, Lingen.

Diese Eigenschaften hat Jürgen Deitert mitgebracht, als er sich am 1. August 2006 mit Deitert Engineering selbständig machte. Zuvor war er 20 Jahre in führender Position bei der Lingener Firma Weatherford Kopp als Leiter des Labors für Druckmesstechnik tätig. Als 2006 die kanadische Mutterfirma das Lingener Unternehmen umstrukturierte, stand für Jürgen Deitert sein Entschluss zum Sprung in die Selbständigkeit fest.
Zuerst nutzte er die Chance, aus dem Anlagenpotenzial seines ehemaligen Arbeitgebers Teile des Labors zu erwerben. Damit schuf er die Existenzgrundlage für sein heutiges Unternehmen, mit dem Deitert Engineering seitdem einen umfassenden Service rund um die Messtechnik weltweit anbietet. Professionelles Prüfmittelmanagement, funktionierende Managementsysteme und präventive Arbeitssicherungsmaßnahmen sind die Grundvoraussetzungen für einen umfassenden kundenorientierten Service. Das Labor ist vom Deutschen Akkreditierungsrat geprüft und akkreditiert. In diesem Rahmen erfolgen die Kalibrierungen für Messgeräte der Messgröße Druck bis zu einem Bereich von 700 bar bei einer Genauigkeit von bis 9*10-5* pe. Die ausgestellten Kalibrierscheine sind der Nachweis für die messtechnische Rückführung auf nationale und internationale Normale, wie sie von der Normenfamilie DIN ISO 9000 und der DIN EN ISO/IEC 17025 gefordert werden. Kalibriert werden Kolbenmanometer, Feinmessmanometer, Druckbandschreiber und elektronische Druckaufnehmer.
Für diese Geräte bietet Deitert Engineering dazu einen kostengünstigen Instandsetzungsservice als attraktive Alternative zum Neukauf von Geräten an. Qualifizierte Messtechniker, wie Dietmar Abramczyk, setzen defekte Geräte fachgerecht durch mechanische Fehlerbeseitigung, Funktionsprüfung, Justage und Kalibrierung in Stand. Die Reparatur von Hochwertgeräten ist vielfach eine sinnvollere und preiswertere Alternative zur Beschaffung von teuren Neugeräten.
Eine ganze Anzahl von Firmen benötigen Messeinrichtungen nur einen begrenzten Zeitraum oder im Rahmen eines fest umrissenen Projektes. Dafür verfügt Deitert Engineering über einen ausgezeichnet ausgerüsteten Mietshop mit modernstem Equipment aus der Messtechnik.
Das Vertriebsprogramm der Firma für Messgeräte und Zubehörteile wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut und bietet den Kunden eine breite Palette von Geräten aus einer Hand an. Als eine weitere Dienstleistung für seine Kunden stellt er eine externe Fachkraft für Arbeitssicherheit zur Wahrnehmung der in § 6 Arbeitssicherheitsgesetz geregelten Aufgaben zur Verfügung. Daraus ergeben sich die verschiedenen Tätigkeiten wie überbetriebliche Beratung, regelmäßige Betriebsbegehungen, Beurteilung von Arbeitsplätzen, Gefährdungsbeurteilungen, Erstellung von Betriebsanweisungen und vieles andere mehr.
Im Bereich Qualitätssicherung, Umweltschutz und Arbeitssicherheit erarbeitet Deitert Engineering Managementsysteme und begleitet die Kunden auf dem erfolgreichen Weg zur Zertifizierung. Qualität, Know-How, Zuverlässigkeit und ein kundenorientierter Service sind die Grundlagen der Qualitätspolitik von Deitert Engineering.
Im November 2011 erfolgt im Rahmen der Re-Akkreditierung die Umstellung von DKD auf DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle), wodurch Deitert Engineering auch in Zukunft Qualitätskalibrierungen auf höchstem Niveau anbietet.



Gedämpftes Zeigerwerk

Anstelle der Glyzerinfüllung können unsere Manometer mit gedämpften Zeigerwerk ausgerüstet werden.

Bei Pulsationen und Druckstößen dämpfen die mit Silikonöl gefüllten Achslagerungen die Schwingungen, so dass eine einwandfreie Ablesung der Meßwerte ermöglicht wird.

Durch Einsatz einer zweiten Dämpfung an der Zeigerachse werden auch Vibrationen, die von aussen auf das Gerät einwirken, weitestgehend abgeschwächt. Eventuell auftretende schnelle und große Lastwechsel werden durch die beiderseits ausschwingende Zugstange abgefangen.

Der Einsatz dieses Zeigerwerkes bietet gegenüber der Füllung den Vorteil, der Eichbärkeit bzw. Nullkorrektur vor Ort, verhindert Verfärbung durch UV-Einstrahlung und Leckageprobleme. Es ermöglicht die Ausrüstung von Magnetspring-, Induktiv- und pneumatischen Kontakten sowie Ferngebern. Die Lebensdauer der Manometer wird nachweislich erheblich verlängert.



Deitert Engineering kalibriert in Lingen

Lingen. Vom einem neuen Geschäftssitz in Lingen arbeitet seit kurzem die Firma Deitert Engineering. Kerngeschäft des vom Deutschen Kalibrierdienst zugelassenen Labors ist die Überprüfung und Neueinstellung von Druckmessgeräten.


Die Firma Deitert Engineering ist in Lingen ansässig.
Die Firma fand ihr neues Domizil an der Meppener Straße. Im weiten Umkreis ist Deitert Engineering das einzige Labor, das die Zulassung für die Eichung von Messgeräten bis 700 bar hat. Firmeninhaber Jürgen Deitert bietet zudem neben dem Vertrieb von Neugeräten und der Reparatur von gebrauchten Messgeräten eine Vielzahl verschiedener Feinmess- und Kolbenmanometer, Druckbandschreiber oder Druckprüfgeräte für den Rohrleitungsbau zur Vermietung an.
Die Kunden des Fachlabors kommen zu 90 Prozent aus dem Bereich Rohrleitungs- und Anlagenbau und sind im In- und Ausland tätig. Außer dem Geschäftsbereich Messtechnik bietet Jürgen Deitert seinen Kunden auch den kompletten Service rund um die Themen Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit an.
Weitere Arbeitsbereiche der Lingener Firma sind die Vermietung, Kalibrierung und Reparatur von Messgeräten. In der Arbeitsicherheit übernimmt Deitert die Regelbetreuung von Unternehmen.
Herausgeber : Business-on.de Weser-Ems Onur Yamac
20.01.2009

Die Firma Deitert Engineering hat seit Mitte November ihr neues Firmendomizil an der Meppener Straße in Lingen bezogen. „Wir haben unsere Platzkapazitäten nahezu verdoppelt und finden hier ideale Verkehrsanbindungen vor“, berichtet Jürgen Deitert, Geschäftsführer der Deitert Engineering.
Der gebürtige Lingener sammelte in leitender Position über 20 Jahre Erfahrung in der Pipeline-Branche bei der Weatherford Kopp GmbH. In der fast dreijährigen Zeit der Selbstständigkeit hat sich die Deitert Engineering im Rohrleitungs- und Anlagenbau einen namhaften Kundenstamm aufgebaut. „Wir bieten weltweit unseren umfassenden Service an, testen, prüfen und zertifizieren die Geräte unserer Kunden schnell und kostengünstig, wobei selbstverständlich innerhalb Deutschlands ein 24 h Service garantiert wird“, lautet die Maxime von Jürgen Deitert.
DKD-Kalibrierlabor (Deutscher Kalibrierdienst)
Das innerbetriebliche DKD-Labor wurde von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig akkreditiert und unterliegt der regelmäßigen Kontrolle. Angeboten werden Kalibrierungen für Messgeräte der Messgröße Druck im Bereich bis 700 bar mit einer Genauigkeit von max. 9*10-5 * pe. Die Kalibrierungen werden nach DIN-Vorgaben und DKD-Richtlinien regelgerecht durchgeführt und sichern dem Kunden höchste Zuverlässigkeit und Genauigkeit seiner Geräte.
Zusätzlich werden von Jürgen Deitert und seinen Messtechnikern Reparatur, Vertrieb und Vermietung von Messgeräten angeboten. In der Planung ist ein fahrbares Kalibrier-Labor, um dem Kunden lange Wege zu ersparen und Baustellen im In- und Ausland flexibel bedienen zu können.
Arbeitssicherheit
Als ausgebildete Fachkraft für Arbeitssicherheit bietet Jürgen Deitert seinen Kunden die externe Betreuung im sicherheitstechnischen Bereich an. Hierzu gehört die gesamte Regelbetreuung der Unternehmen entsprechend BGV A6.
Managementsysteme
Im Bereich Qualitätssicherung, Umweltschutz und Arbeitssicherheit erarbeitet Deitert Engineering Managementsysteme und begleitet die Kunden auf dem erfolgreichen Weg zur Zertifizierung. „Qualität, Know-How, Zuverlässigkeit und ein kundenorientierter Service müssen nicht im Widerspruch zu einem guten Preis stehen. Detaillierte Informationen und Angaben über unsere Angebotspalette sind unter www.deitert-engineering.de zu ersehen“ sagt Jürgen Deitert abschließend.
Herausgeber : Wirtschaftsecho / Inge Meyer